Tổ Sư Thiền Startseite

Hintergrund

"Mal trifft man sich wird man alt

Mal bläst der Wind wird es kalt"

Thiền Meister Trung Phong [1263-1323] in "Tín Tâm Minh Tịch Nghĩa Giải" (verse 31).

Der dritte chinesische Patriarch Tăng Xán [497-602] schreibte "Tín Tâm Minh". Das Werk mit 73 Versen wurde viele Jahrhunderten später fälschlicherweise kommentiert.  

2 thien su

Der Weg ausserhalb der Sutra Lehre

Thiên Meister Duy Lực [1923-2000] hat die Tham Tổ Sư Thiên Praxis in Viêt Nam nach zwei hundert Jahren wieder ins Leben gerufen:

"Tổ Sư Thiên ist ein Weg außerhalb der Belehrungen des Buddha, differenziert sich aber nicht von dem der Sutra; verwendet nicht die Sutra, braucht aber die Sutra als Bestätigung; die Thiên Patriarchen wischten alle Lehren ab, gaben aber nach der Erleuchtung Belehrungen wie der erleuchtete Sakyamuni Buddha. Deshalb ist Tổ Sư Thiên anders als alle andere Thiên."

2 thien su 2

Thiên [Zen] Teaching

Giáo ngoại biệt truyền,

Bất lập văn tự,

Trực chỉ nhân tâm,

Kiến tánh thành Phật

Wörtlich übersetzt: 

Außerhalb der Buddha Lehre exklusiv übertragen

Auf keine Schriften basiert

Den Menschen Geist (auch Herz) direkt treffen

Die Wahre GeistesNatur erkennend die Buddhaschaft erreichen

Tham Tổ Sư Thiên oder kurz "Tham Thiên" (1)

Die Lehren des Buddha sind die gleichen, die Methoden variieren.

Patriarch Thiên (1) ist die direkte Methode von Thiên, welche von Sakyamuni Buddha persönlich an den ersten Patriarchen Mahakasyapa übergeben wurde. Die Methode wurde dann von einem Patriarchen zum anderen übertragen, an den zweiten Patriarchen Ananda, an den dritten Patriarchen Sanavasa und so weiter ...

(1) Tham: Tsan; Thiên: Chan; Tổ Sư: Patriarch
Chan Dung To Su DL rộng đẹp